Achtsamkeit

Das Wort Achtsamkeit ist in aller Munde, fast schon ein Hype ist darum in den letzten Jahren entstanden. Achtsamkeit in Firmen schult Mitarbeiter zu mehr Produktivität und Fokus und senk deren Stress Level. Doch das ist nicht der ursprüngliche Gedanke von Achtsamkeit, der aus den buddhistischen Traditionen entstammt.

Um Achtsamkeit zu erklären, liebe ich das chinesische Symbol für Achtsamkeit. Das Symbol bedeutet so viel wie „Gegenwart des Herzens“ – was später dann als Achtsamkeit übersetzt wurde.

Für mich ist das DIE Definition von Achtsamkeit. Du bist anwesend im Hier und Jetzt, mit deinem ganzen Herzen, nicht abgelenkt von Gedanken, Sorgen oder Vorstellungen darüber, wie das Leben zu sein hat. Du nimmt das an, was gerade ist und lernst die Schönheit davon zu sehen.

Nimm gerade jetzt einmal einen tiefen Atemzug, spüre deinen Körper, spüre diesen Moment und lass alles andere einen kleinen Augenblick warten.

 

Achtsamkeit ist seit einigen Jahren Forschungsobjekt der Psychologie und Neurologie geworden. Es gibt mittlerweile unzählige Studien, die aufzeigen, wie eine regelmässige Achtsamkeitspraxis unsere Gehirnstruktur verändert, uns resilienter und gesünder macht und verschiedene Stressreaktionen vermindern kann. 

Achtsamkeit hat auch in meinem Leben viel verändert und tut es immer noch jeden Tag, denn natürlich bin ich nicht 24/7 achtsam. Oft sind wir in unseren Gedanken und Sorgen gefangen, stressen uns und werden davon krank oder erschöpft.

Doch im Hier und Jetzt können wir nie gestresst sein. Stress existiert immer nur durch unsere Gedanken. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.

In unserer schnelllebigen Arbeitswelt, die von stetiger Veränderung geprägt ist, gibt es immer mehr gesundheitliche Risiken für Mitarbeiter. Stress, Burnout, stressbedingte Absenzen und Krankheiten sind immer wiederkehrende Themen und führen zu Herausforderungen für Mitarbeiter und Firmen. Da sich unsere heutige Welt nicht mehr verlangsamen wird, sondern Termindruck, Hetze und Informationsflut eher zunehmen, ist es wichtig Massnahmen zu treffen, wie mit diesen Herausforderungen umgegangen werden kann, damit Mitarbeiter und Unternehmen gesund und erfolgreich bleiben. Achtsamkeitskurse können hier dienen als:

  • Präventionsmassnahme
  • fester Bestandteil des Gesundheitsmanagements
  • Führungskräfteentwicklung