· 

Ayurveda Basics und Einführung

 

Meine Faszination am Ayurveda startete während meiner Magenerkrankung. Ich habe mich damals auf die Suche nach verschiedenen neuen Ernährungs- und Heilungsmethoden gemacht und bin dann über die traditionelle chinesische Medizin auf den Ayurveda gestossen. Er hat mir durch das Ernährungskonzept aber auch durch das Lebenskonzept und die ganzheitliche Betrachtung des Menschen geholfen, meine Erkrankung zu heilen und begleitet mich seitdem. In 2019 durfte ich eine 80 Stündige Ayurveda Medizin Grundausbildung absolvieren und lasse seitdem die Ansätze des Ayurveda in meine Arbeit einfliessen.

 

Was ist ayurveda?

 

Ayurveda ist eine 5000 Jahre alte Wissenschaft aus Indien, die übersetzt so viel heisst wie „Wissenschaft des Lebens“.  Diese alte Lehre beinhaltet Regeln, Empfehlungen und Grundsätze, wie wir ein gesundes und glückliches Leben führen können. Neben all den praktischen Empfehlungen zur Lebensführung und Ernährung fasziniert mich aber vor allem auch die spirituelle Komponente, die sich in den Lehren wiederfindet. 

 

 

Dies sind die Grundsätze des Ayurveda:

 

1. Alles ist verbunden

 

Yat Pinde Tat Brahmande (Alles was ich bin, ist Teil des Universums). Alles, was ein Individuum tut, hat einen Einfluss auf das Universum und ebenso andersherum). Der Ayurveda sieht uns als Teil der Natur und die Natur als Teil von uns. So sagt er, dass die Natur, wir Menschen, unsere Körper, unser Geist und alles um uns herum aus den 5 Elementen besteht.

 

2. Die 5 Elemente

Raum – Luft – Feuer – Wasser – Erde

 

 

1.Raum

Der Raum ist alles leere, helle, subtile und Ursprung von allem. In unserem Körper findet man Raum im Mund & Nase, Magen & Darm, Lunge und Bauchraum. Er steht für Freiheit und Frieden, Liebe und Bewusstsein.

 

2. Luft

Nach Raum entsteht laut Ayurveda Luft, sie ist leicht, trocken, klar, beweglich. Daher findet sie sich in den Muskeln, im Schlag des Herzens und in der Ausweitung der Lunge, alles bewegliche also. Luft steht für Glück, Frische und Freude

 

3. Feuer

Das 3. Element ist Feuer, es ist heiss, scharf, trocken. In unserem Körper gibt es zum einen das Verdauungsfeuer und den Solarplexus, der unsere Körpertemperatur reguliert. Es steht für Intelligenz, Aufmerksamkeit und Erkenntnis.

 

4. Wasser

Wasser fliesst, ist weich und schwer, dicht. All unsere Körperflüssigkeiten werden damit assoziiert, das Blut, der Schweiss oder Urin. Es ist wichtig für unsere Zufriedenheit, Liebe und Mitgefühl.

 

5. Erde

Das letzte Element ist Erde. Sie ist fest, hart, dicht, gibt Struktur und findet sich in allen festen Bestandteilen des Körpers: den Knochen, Zähnen, Haut, Haare. Sie erdet uns, lässt uns vergeben und wachsen

 

 

3. ganzheitlichkeit

 

Der Ayurveda bezeichnet einen Menschen nur dann als vollends gesund, wenn sein Körper, sein Geist, seine Seele und all seine Sinne in voller Gesundheit stehen.

 

4. Einzigartigkeit

 

Jeder Mensch ist ein Individuum und wird individuell betrachtet. Nicht alle Empfehlungen dienen allen Menschen. Jeder von uns hat eine ganz besondere Konstitution, die Einzigartig ist, so wie unsere DNA. Diese wird im Ayurveda durch die Ausprägung der 3 Bioenergien: Pitta, Vata und Kapha beschrieben.

 

5. Die 3 Doshas

 

Wie oben erwähnt, wird im Ayurveda jeder Mensch als Individuum betrachtet und auch jede Empfehlung individuell abgestimmt. Dafür werden Menschen den 3 fundamentalen Bioenergien im Ayurveda zugeordnet: Vata, Pitta und Kapha, die jeweils auch aus 2 der 5 Elemente bestehen. Jeder Mensch hat dabei alle drei Bioenergien in sich, aber zu unterschiedlichen Teilen und jede Konstitution ist einzigartig. Basierend auf dieser Konstitution haben wir verschiedene körperliche und geistige Merkmale und es werden verschiedene Ernährungs- und Verhaltensweisen empfohlen, um in seiner individuellen Balance zu bleiben. Es heisst, die Grundkonstitution jedes Menschen, sein Praktiti, sei schon zum Zeitpunkt der Befruchtung der Eizelle festgelegt und bleibe das ganze Leben konstant. Die aktuelle Konstitution, das Viktiti, verändert sich jedoch während unseres ganzen Lebens.

 

Ziel und Gesundheit sind es, seinem „Naturell“, seiner Urkonstitution wieder nahe zu kommen.

 

vata

 

Besteht aus den Elementen Luft und Raum

Charakteristiken sind: trocken, leicht, kalt & rau, fein & subtil

Steht für Bewegung

 

Körperliche Merkmale:

  • Dünne, schlanke Erscheinung, lange Gliedmassen
  • Dünne, wenig Haare
  • Neigt zu trockener Haut
  • Kalte Hände und Füsse

 

Geistige Merkmale:

  • Neigt zu Nervosität & Unruhe
  • Eher ängstlich
  • Reden viel und schnell
  • Leichter Schlaf, wachen viel auf
  • Sehr gutes Kurzzeitgedächtnis, schlechteres Langzeitgedächtnis
  • Geist kommt selten zur Ruhe
  • Kann sich oft nicht an Träume erinnern
  • Falls Erinnerung da, oft Träume vom Fliegen und Fallen oder Alpträume, Stress im Traum
  • Instinktive Reaktion bei Stress: Flight

 

Typische Krankheiten:

  • Verdauungsbeschwerden wie Verstopfung & Durchfall abwechselnd, Blähungen
  • Trockene Hautausschläge
  • Nervenzucken

 

Pitta

 

Besteht aus den Elementen Feuer und Wasser

Charakteristiken sind: ölig, heiss, scharf und ausbreitend, leicht und flüssig

Steht für Transformation

 

Körperliche Merkmale:

  • Mittlere Statur, muskulöser
  • Früher kahl oder grau
  • Ölige Haare und Haut, neigt zu Röte und Entzündungen
  • Schwitzen viel, Körpertemperatur eher höher

Geistige Merkmale:

  • Starker Antrieb und Ehrgeiz
  • Neigt zu innerlichem Ärger oder Wut, regen sich schnell auf
  • Lassen sich schnell begeistern
  • Sehr fokussiert und diszipliniert
  • Oft in Führungspositionen
  • Sehr schnelle Auffassungsgabe, auch gutes Langzeitgedächtnis
  • Träume oft sehr bunt und kämpferisch
  • Instinktive Reaktion bei Stress: Fight

Typische Krankheiten:

  • Magengeschwüre, Sodbrennen
  • Entzündungen und entzündliche Ausschläge

 

Kapha

 

Besteht aus dem Elementen Erde und Wasser

Charakteristiken sind: schwer, schleimig, klebend, unbeweglich, weich & mild

Steht für Beständigkeit

 

Körperliche Merkmale:

  • eher festere Statur
  • Dicke und ölige Haare
  • Weiche, rosige Haut

Geistige Merkmale:

  • ausgeglichenes, ruhiges Gemüt
  • neigt zu Trägheit
  • Nimmt Informationen langsamer auf, dabei ein sehr gutes Langzeitgedächtnis
  • Wenig Träume, träumen von Wasser
  • Instinktive Reaktion bei Stress: Freeze

 

Typische Krankheiten:

  • Bronchitis
  • Husten
  • Verschleimung